Auberginencurry

One Pot Gericht - Perfekt für Meal Prep

Curry angerichtet
Curry Nahaufnahme

Vegan

Arbeitszeit
30 Minuten

Gesamtzeit
45 Minuten

Dieses one-pot Auberginencurry ist leicht gemacht und eignet sich perfekt für Einladungen mit vielen Gästen, meal prep oder als schnelles und gesundes Gericht für den Alltag. Wenn man noch Champignons, Paprika oder anderes Gemüse im Kühlschrank hat kann das ebenfalls verwendet werden, um die „Resterl“ super lecker zu verwerten! 

Zutaten für 4 Portionen:

-2 Auberginen
-470g Tomaten
-150g Zuckerschoten
-9 Stangen Jungzwiebeln
-500ml Kokosmilch
-1 kleine Zwiebel
-1 kleines Stück Ingwer
-60g ungesalzene Erdnüsse
-Frischer Koriander
-2TL Paprika
-2-3TL Curry
-Chili (optional)
-Sojasauce
-Kokosöl, Pfeffer, Salz

Dazu: 250g Basmatireis

Zutaten Curry
Erdnüsse

60g Erdnüsse

Zunächst die Erdnüsse ohne Fett leicht braun rösten und für später beiseitelegen.

Zutaten Curry geschnitten

2 Auberginen · 470g Tomaten · 1 Zwiebel · 150g Zuckerschoten · 9 Jungzwiebeln · Koriander

Die Auberginen und Tomaten in grobe Würfel zerteilen und die Zwiebel klein schneiden. Zuckerschoten etwa Dritteln. Die Frühlingszwiebel in feine Scheiben schneiden, zum Ende des Stiels hin kann man ruhig gröber werden und größere Stücke machen. Die Korianderblätter abzupfen und zerkleinern, die Stiele ebenfalls fein schneiden.

Anbraten für Curry

Zwiebel · Frühlingszwiebel · Zuckerschoten · Kokosöl · Auberginen

In einem großen Topf auf mittlerer Hitze Zwiebel, Frühlingszwiebel und Zuckerschoten in etwas Kokosöl andünsten. Nach etwa 3 Minuten die Auberginen hinzufügen und weiter dünsten, bis die Auberginen ein wenig braun und weich geworden sind.

Auberginen mit Gewürzen

2TL Paprika· 2-3TL Curry · Chilli

In der Mitte des Topfes eine kleines Loch formen und die Gewürze kurz mitbraten. So entfaltet sich das Aroma und die Wirkung wird verstärkt. Anschließend alles gut vermischen.

Curry Galerie

470g Tomaten

Alles auf etwas höherer Hitze anbraten und nach 5 Minuten die Tomaten hinzufügen. Vermischen und weiter anschwitzen.

Ingwer für Curry

1 Stück Ingwer

Ingwer klein schneiden und dem Curry beigeben. Zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen, eventuell ein wenig Wasser hinzufügen.

Curry Nahaufnahme kochen

500ml Kokosmilch · Koriander · Sojasauce · Salz · Pfeffer

Kokosmilch, Koriander, Sojasauce und nach Belieben Salz und Pfeffer hineinrühren und köcheln lassen. Achtung: die meisten Sojasaucen sind sehr salzig, also diese lieber zuerst verwenden und erst anschließend Salz hinzufügen.

Curry Nahaufnahme

250g Reis · Curry · Sojasauce · Chilli

Den Basmatireis nach Anleitung kochen. Wenn das Curry schon gut vor sich hin geköchelt hat testen, ob die Auberginen weich sind. Danach mit Chilli, Sojasauce und Currypulver abschmecken. Nach nochmals 5 bis 10 Minuten ist das Curry fertig. Die Auberginen sind weich, die Zuckerschoten noch knackig. Die Kokosmilch hat eine samtige Sauce gebildet. Als letzten Schritt die Erdnüsse beimengen, die Biss verleihen. Mit Reis anrichten und genießen!

Drei Curry angerichtet
Auberginencurry mit Reis

Up to date bleiben

Du hast Spaß am Kochen und an meinen Rezepten? Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter. So verpasst du kein Rezept mehr!

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Ragna

    Klingt super lecker!!

    1. Luisa Zungenspitzengefühl

      Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

Schreibe einen Kommentar