Ricotta Ravioli

Selbstgemachte Pasta ohne besondere Tools

Ricotta Ravioli Herz
Ravioli fertig

Vegetarisch

Arbeitszeit
60 Minuten

Gesamtzeit
90 Minuten

Man kann wohl guten Gewissens sagen, dass es wenig bessere Sachen gibt als Pasta. Aber selbstgemachte Pasta setzt noch eines drauf! In dieses Ravioli Rezept werdet ihr euch sofort verlieben (und die Bekochten in euch 😉 ). Bei mir wurden es etwa 70 Stück und etwa 3 Portionen. Für kleineren Hunger oder wenn es noch etwas dazu gibt können auch leicht 4 kleinere Portionen daraus gemacht werden. Ich verwende eine geschmackvolle Ricotta Füllung mit Pinienkernen, Gewürzen und zitroniger Frische. Eine simple Butter-Salbei Sauce macht das Gericht perfekt. Ihr braucht keine besonderen Geräte, es geht auch mit einem Nudelholz oder einfach einer vollen Glasflasche. Eine Nudelmaschine ist aber natürlich von Vorteil und macht die Arbeitszeit deutlich kürzer.

Ihr müsst euch natürlich nicht auf eine Form beschränken! Auf den Bildern seht ihr meine Versuche mit Herz und Zuckerl Ravioli! Dafür braucht ihr nur  Keksausstecher und etwas Geduld. Nur Mut! Übung macht den Meister und wirklich jeder wird mit diesem Rezept Erfolg haben 🙂

Für 3 Portionen

Ravioli Teig:

125g Hartweizengrieß
125g Mehl
3 Eier
3EL Olivenöl

Eiswürfel Form
Nudelholz

Ravioli Füllung:

250g Ricotta
Frische Petersilie
Zitronensaft
2TL Zitronenschale
15g Pinienkerne
1EL Tomatenmark
2 Knoblauchzehen
3TL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer

Sauce:

2EL Butter
Salbei
Orangenschale
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer

Nudelteig anrühren

125g Hartweizengrieß · 125g Mehl · 3 Eier · 3EL Olivenöl

Das Mehl und den Grieß vermischen und auf der sauberen Arbeitsfläche einen kleinen „Vulkan“ formen. In das Loch die Eier geben und mit einer Gabel vorsichtig vermischen. Wenn alles halbwegs vermischt ist das Olivenöl hinzufügen und anfangen mit den Händen zu kneten.

Teig in Klarsichtfolie

Mehl · Wasser

So lange kneten, bis eine weiche und formbare Masse entsteht, die nicht mehr bröckelt. Zwischendurch die Arbeitsfläche einmehlen, damit nichts klebt. Eventuell muss man beim Kneten ein wenig Wasser hinzufügen.
Den Teig mit Klarsichtfolie bedecken und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Ravioli Füllung

15g Pinienkerne · Petersilie · 2 Knoblauchzehen · Zitronensaft · Wasser

Für die Füllung die Pinienkerne ohne Fett rösten, bis sie braun sind.  Anschließend mit grob geschnittener Petersilie, den zwei geschälten Knoblauchzehen, dem Zitronensaft und ein wenig Wasser pürieren.

Ricottafüllung

250g Ricotta · Salz · Pfeffer · 2TL Zitronenschale · 1EL Tomatenmark · 3TL Semmelbrösel

Die grüne Masse mit Ricotta, Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Tomatenmark vermischen. Für eine festere Füllung Semmelbrösel hinzufügen. Abschmecken und beiseitelegen.

Teig geschnitten

Den Teig nach dem Rasten aus dem Kühlschrank nehmen und in kleinere Teile schneiden.
Auf einer gut ausgemehlten Fläche sehr dünn ausrollen (oder wenn ihr eine Nudelmaschine habt, macht dünne Blätter). Man sollte durch den Teig eure Hände gut durchsehen, dann ist er dünn genug.

Befüllung Ravioli

Anschließend über eine Eiswürfelform legen und vorsichtig in die Mulden eindrücken. 
Mit der Ricotta Mischung befüllen und ein zweites Blatt darüberlegen. Andrücken, damit die Ränder der einzelnen Ravioli kleben

Eiswürfelform mit Teig

Die Form umdrehen und den überstehenden Teig wegschneiden. Danach die Form entfernen und die Ravioli aus den Löchern lösen. Mit einer Spachtel oder stumpfem Messer die Ravioli auseinander schneiden.

Ravioli geschnitten
Dabei darauf achten, dass die Enden gut verschlossen sind. Bei diesem Prozess werden wahrscheinlich manche Ravioli einreißen, keiner ist perfekt 😀 versucht das Loch zu schließen oder verwendet es als Probierravioli!
Fertige Ravioli

Die fertigen Ravioli auf eine ausgemehlte Fläche legen. Diese Schritte wiederholen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Ravioli in Pfanne

2EL Butter · Salbei · 1 Knoblauchzehe · Orangenschale

In einem Topf Wasser zum kochen bringen und die Ravioli hineingeben. So lange kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

In einer Pfanne Butter schmelzen und Salbei, geschnittenen Knoblauch und Orangenschale hinzugeben. Die Ravioli direkt aus dem Topf in die Sauce mischen und leicht anbraten.

Ravioli anbraten

Salz · Pfeffer

Ein wenig  vom Kochwasser hinzufügen, um die Ravioli schön braun zu machen.  Salzen und Pfeffern. Schon fertig!

Ricotta Ravioli Zuckerl
Ricotta Ravioli Herz
Ravioli fertig

Up to date bleiben

Du hast Spaß am Kochen und an meinen Rezepten? Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter. So verpasst du kein Rezept mehr!

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Claudia

    hmmmm, nachdem ich im letzten Sommer endlich eine Liebe zu Salbei entdeckt habe, finde ich dein Rezept ganz verlockend. Es ist schon viel zu lange her, dass ich selbst Nudeln gemacht habe. Danke dafür 👍😃.
    Liebe Grüße
    Claudia

    1. Luisa Zungenspitzengefühl

      Liebe Claudia, das ist schön zu hören! Viel Glück und schick mir gern Fotos vom Ergebnis 🙂 Lg Luisa

  2. Peter

    Yummie 😋

    Werde ich sicher auch bald mal (mit meiner Nudelmaschine) „nachbasteln“

    Pasta geht IMMER! 🥰

    1. Luisa Zungenspitzengefühl

      Ja mit Nudelmaschine sicher noch einfacher- viel Glück! 🙂

    1. Luisa Zungenspitzengefühl

      Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar