Linseneintopf

Linseneintopf
Linseneintopf

Fleisch

Arbeitszeit
20 Minuten

Gesamtzeit
50 Minuten

Dieser leckere Linseneintopf geht super schnell und ist ideal für meal prep! Wenn man frisch gekocht hat kann man gleich eine Portion warm genießen und den Rest in Gläser abfüllen und zum Beispiel in die Uni oder Arbeit mitnehmen. Alleine die rohen Zutaten riechen schon super gut und man freut sich schon richtig aufs Essen! Aber probiert selbst…

Für 4 Portionen:

250g Rohe Tellerlinsen
2 große Karotten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200g Schinken
30ml Weißer Balsamico
2TL Kümmel
1TL Cayennepfeffer
2TL Thymian
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chilli

Zutaten Linseneintopf
Linseneintopf

1 Zwiebel · 2 Karotten · 2 Knoblauchzehen · 200g Schinken · Olivenöl· 1TL Cayennepfeffer · 2TL Thymian · 2TL Kümmel

Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Schinken klein schneiden.

Zunächst den Schinken anbraten, bis er leicht braun ist und dann aus dem Topf nehmen.

Mit ein wenig Olivenöl Zwiebeln und Knoblauch glasig werden lassen und anschließend für etwa 5 Minuten die Karotten hinzufügen, bis auch diese ein wenig angebraten sind.

Anschließend die Kräuter kurz mitbraten und alles gut vermischen.

 

Linsen

250g Linsen

Die Linsen in ein Sieb geben und waschen. 

Anschließend auch in den Topf geben. Ich mag es gerne, die rohen Linsen ein wenig anzubraten, weil sie einen “rauchigen” Geschmack bekommen.

Linsen

30ml Balsamico · Wasser

Nach ein paar Minuten ca. 250ml Wasser und den Essig hinzufügen. Keine Sorge, das Gericht wird dadurch nicht sauer. Es gibt nur wie ein Gewürz einen tollen Geschmack. Das ganze zugedeckt zunächst aufkochen lassen und dann auf mittlerer Hitze köcheln.

Nach 10 Minuten und danach immer wieder nachsehen, ob man eventuell ein wenig Wasser hinzufügen muss.

Linseneintopf

Kümmel · Pfeffer · Salz

Wenn die Linsen schon fast weich sind mit Kümmel und Pfeffer nachwürzen.

Ich mag es gerne, wenn die Linsen nicht zu einem Brei werden, sondern ihre Form behalten und Biss haben. Wenn sie die für euch richtige Konsistenz erreicht haben, kommt der Schinken wieder in den Topf. Mit Salz abschmecken, gut verrühren und nochmals einige Minuten garen lassen.

Dann ist das Linsengericht auch schon fertig! Die Karotten sind weich aber noch knackig, die Linsen haben Biss und der Kümmel verleiht ihnen einen sehr besonderen Geschmack. Ich garniere gerne mit Chillifäden, die dem Ganzen noch Schärfe verleihen.

Linseneintopf
Linseneintopf

Up to date bleiben

Du hast Spaß am Kochen und an meinen Rezepten? Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter. So verpasst du kein Rezept mehr!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Rafael

    Tolles Rezept, wir kochen auch hin und wieder so einen Linseneintopf. Da werden wir deinen doch auch glatt mal probieren.
    😀 LG 🌴🥥

    1. Luisa Zungenspitzengefühl

      Das freut mich! Viel Spaß dabei 🙂

Schreibe einen Kommentar