Kinderpunsch Apfel-Mandarine

Leckeres Wintergetränk ganz einfach zu Hause machen

Kinderpunsch
Kinderpunsch

Vegan

Arbeitszeit
15 Minuten

Gesamtzeit
15 Minuten

Dieses Rezept ist super besonders und in gewisser Weise eines meiner ersten aufgeschriebenen Rezepte. Ich habe diesen Kinderpunsch mit etwa 7 Jahren kreiert und aufgeschrieben, Rechtschreibfehler und viel Süße inklusive! Als ich dann vor ein paar Tagen das Buch mit dem Rezept gefunden habe wusste ich, dass ich meine Pläne für das Rezept der Woche über den Haufen werfen muss und diesen Weihnachtsgruß von meinem mini-ich als Weihnachtsspecial teilen muss. Auf die 100g Honig habe ich verzichtet, schließlich soll Weihnachten nicht mit einem Zuckerschock beginnen ;). Ein paar andere Zutaten sind noch dazu gekommen aber ansonsten – alles original 2007. Der Kinderpunsch schmeckt heiß (oder soll ich sagen “danfent heiß”) herrlich, ist aber auch kalt richtig lecker wie ich festgestellt habe. Für alle, die beim Punsch lieber nicht mehr Kind sind: ein wenig Wein am Ende dazuschummeln schadet keinesfalls… Also lass es dir schmecken! Auf die Teebeutel, fertig, los!

Zutaten für etwa 4 Portionen Kinderpunsch:

4 Beutel Hagebuttentee

1/2TL Vanillezucker

1 Orange

1 Zitrone
2 Mandarinen

200ml Apfelsaft

1 Zimtstange

2-3 Stück Sternanis
Ein paar Nelken

Tee machen

4 Beutel Hagebuttentee · 1/2TL Vanillezucker · 1 Orange · 1 Zitrone · 2 Mandarinen · 200ml Apfelsaft · 1 Zimtstange · 2-3 Sternanis · Nelken

Zunächst den Tee in 750ml kochendem Wasser etwa 8 Minuten ziehen lassen. Den Vanillezucker darin auflösen lassen. Ein paar Scheiben der Orange aufheben und den Rest in den Punsch pressen. Anschließend die Zitrone und die Mandarinen pressen und mit dem Apfelsaft, Zimtstange, Sternanis und Nelken dazugeben.
Tee abseihen

Etwa 10 Minuten auf niedriger Hitze köcheln lassen. Abseihen und genießen!

Kinderpunsch
Kinderpunsch
Kinderpunsch

Up to date bleiben

Du hast Spaß am Kochen und an meinen Rezepten? Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter. So verpasst du kein Rezept mehr!

Schreibe einen Kommentar